Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2000

12:46 Uhr

Mobilfunk

Vodafone hält nach Aktientausch mit BSCH die Mehrheit an Airtel Movil

Nach monatelangem Streit um die Führung bei Airtel will die Banco Santander ihre 30-prozentige Beteiligung abgeben.

vwd/AFP Madrid/London. Der Banco Santander Central Hispano SA (BSCH), Madrid, gibt seine 30,45-prozentige Beteiligung am Mobilfunkbetreiber Airtel Movil SA an Vodafone AirTouch plc, Newburg, ab. In einem am Montag bei der spanischen Börsenaufsicht eingegangenen Schreiben erklärte sich BSCH einverstanden mit einem Vodafone-Angebot, das der spanischen Großbank im Gegenzug einen Anteil von 2,7 % an dem britischen Konzern einräumt. Presseangaben zufolge wird BSCH damit künftig einer der größten Vodafone Vodafone-Anteilseigner. wird nach der Transaktion die Mehrheit an Airtel Movil halten.

Nach Angaben von Vodafone ziele das Übernahmeangebot auf insgesamt 43,5 Prozent der Airtel-Anteile. Einige Aktionäre hätten der Transaktion vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Regulierungsbehörde bereits zugestimmt. Der Kauf solle durch die Ausgabe neuer Aktien finanziert werden. Sollten die Geschäfte zustandekommen, wird Vodafone Schätzungen zufolge 2,4 bis 3,2 Mrd. neue Aktien auf den Markt bringen. Die endgültige Anzahl der Aktien wird auf Basis des Durchschnittspreises der Notierung von Vodafone-Anteilen dreißig Tage vor der Realisierung der Transaktion berechnet.

Vodafone AirTouch und British Telecommunications (BT) hatten im Juni ihren monatelangen Streit um die Führung bei Airtel Movil beigelegt und sich darauf geeinigt, gemeinsam die Führung bei Airtel Movil als dem zweitgrößten spanischen Mobilfunkanbieter zu übernehmen.

Airtel ist mit knapp 6 Mill. Kunden und einem Marktanteil von 33 % hinter Telefonica (etwa zehn Mill. Nutzer und 58 % Marktanteil) zweitgrößter Mobilfunkanbieter in Spanien. Das Unternehmen bietet auch Festnetz-Telefonie und Internet-Zugänge an. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Airtel Movil einen Umsatz von 333,4 Mrd Pta. British Telecom hält bisher 17,81 % an dem Mobilanbieter, Vodafone 21,7 %.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×