Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2000

16:48 Uhr

dpa-afx München. Der Siemens-Konzern hat von der bulgarischen MobilTel AG einen Auftrag zur Erweiterung des GSM-Mobilfunknetzes erhalten. Der Wert der Order betrage 50 Mio. Euro und umfasse die Lieferung und Installation der GSM-Netzinfrastruktur, erklärte Siemens am Montag in München.

Das Mobilfunknetz der bulgarischen MobilTel wurde laut Siemens Mitte 1996 in Betrieb genommen. Das Unternehmen sei die einzige GSM-Mobilfunkbetreiberin und die größte private Aktiengesellschaft des Landes

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×