Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.12.2011

16:27 Uhr

Monats-Chronik

November 2011: Rechter Terror schockiert Deutschland

Die Polizei kommt einem Neonazi-Trio auf die Spur, das insgesamt zehn Menschen getötet haben soll. Bushido wird zum Ärger anderer mit dem Bambi ausgezeichnet und Berlusconi tritt zurück. November 2011 im Rückblick.

Das NSU-Neonazi-Trio Uwe Boehnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschaepe. AFP

Das NSU-Neonazi-Trio Uwe Boehnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschaepe.

01.11. Eine chinesische Rakete vom Typ „Langer Marsch“ startet mit dem Raumschiff „Shenzhou 8“ vom Raumfahrtbahnhof Jiuquan in der Wüste Gobi und kommt am 17. November zurück. An Bord war die deutsche Experimentieranlage „Simbox“.

02.11. Drei Frühchen sind in einem Bremer Krankenhaus an gefährlichen Darmkeimen seit August gestorben, gibt die Klinikleitung bekannt. Die Infektionsquelle sei noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

04.11. Das längste Isolationsexperiment in der Geschichte der Raumfahrt ist zu Ende. Sechs Männer aus Russland, China, Frankreich und Italien verlassen in Moskau nach 520 Tagen ein nachgebautes Raumschiff. Damit wurde ein Flug zum Mars und zurück simuliert.

04.11. Der G20-Gipfel im französischen Cannes dreht sich um die europäische Schuldenkrise. Unter anderem soll Italiens Finanzgebaren stärker überwacht werden.

04.11. Im thüringischen Eisenach und Zwickau kommt die Polizei einer rechtsterroristischen Gruppe auf die Spur. In den Jahren 2000 bis 2007 soll der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) acht Einwanderer aus der Türkei, einen griechischstämmigen Mann und eine deutsche Polizistin ermordet haben. Die Verfassungsschutzbehörden geraten schwer in die Kritik. Ein Krisengipfel im Kanzleramt einigt sich am 18. November auf eine Zentraldatei für rechtsextreme Gewalt und ein „Abwehrzentrum Rechts“.

06.11. Schwarz-Gelb einigt sich auf Steuererleichterungen von sechs Milliarden Euro. Damit sollen untere und mittlere Einkommen ab 2013 entlastet werden. Zudem beschließen CDU und FDP, das Betreuungsgeld einzuführen und die Pflegeversicherung anzuheben.

07.11. Ein Gericht in Los Angeles (USA) spricht Conrad Murray, den früheren Leibarzt des Popstars Michael Jackson, wegen fahrlässiger Tötung schuldig. Er muss vier Jahre ins Gefängnis. Jackson war im Juni 2009 an einer Medikamenten-Überdosis gestorben.

08.11. Archäologen haben auf der Schwäbischen Alb die ältesten Überreste von Malerei in Mitteleuropa entdeckt. Die vier bemalten Steine aus der Höhle „Hohler Fels“ bei Schelklingen seien rund 15.000 Jahre alt, teilt ein Tübinger Archäologe mit.

08.11. Die internationale Atomenergie-Behörde dokumentiert in einem Bericht weitere Hinweise auf ein militärisches Nuklearprogramm des Irans. Teheran soll sich bis März 2012 dazu äußern. Der Westen reagiert mit verschärften Sanktionen.

09.11. Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht von Männern, denen ein Kind untergeschoben wurde. Nach einem Urteil dürfen Mütter nicht mehr den Namen des biologischen Vaters verheimlichen.

09.11. Das Bundesverfassungsgericht erklärt die Fünf-Prozent-Klausel bei Europawahlen für verfassungswidrig. Die Sperrklausel verstoße gegen die Chancengleichheit der Parteien.

09.11. Als erster Deutscher wird Pius Heinz Poker-Weltmeister. Der 22-Jährige gewinnt die World Series of Poker in Las Vegas (USA) mit einen Preisgeld von 8,7 Millionen Dollar (6,3 Mio Euro).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×