Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

12:55 Uhr

dpa-afx NIEDERNBERG. Die am Neuen Markt notierte m+s Elektronik AG hat sich mit knapp 20% an dem 1997 gegründeten Softwarehersteller YIC AG beteiligt. Dies teilte der am Neuen Markt notierte Informations- und Kommunikationsdienstleister ohne Angabe von finanziellen Details am Donnerstag in Niedernberg mit. YIC sei auf die Sparte Business-to-Business und elektronische Zahlungssysteme spezialisiert.

Die YIC eProcurement-Software werde bereits bei der m+s eingesetzt, hieß es. Rund 20 m+s-Kunden seien darüber angebunden. Zukünftig wolle m+s über diese Lösungen neue strategische Felder bei ihren Kunden besetzen. Damit könne dann die Beschaffungskette vom Kunden über das Systemhaus bis zum Hersteller optimiert und automatisiert werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×