Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

10:04 Uhr

Müller attackiert Bauernverband

Künast kündigt "Öko-Prüfsiegel" an

Die designierte Bundesministerin für Verbraucherschutz, Renate Künast (Grüne), hat ein "Öko-Prüfsiegel" für deutsche Agrarprodukte angekündigt. Künast forderte in einem Zeitungsbericht außerdem die Einführung eines "Qualitätssiegels".

ddp BERLIN. Damit solle "die Einhaltung von Mindeststandards" sichergestellt werden. Grünen-Fraktionschefin Kerstin Müller griff unterdessen erneut den Deutschen Bauernverband (DBV) an. Sie habe den Eindruck, dass Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner überhaupt noch nicht verstanden habe, "wo die Zeichen der Zeit stehen", sagte Müller im ZDF -"Morgenmagazin". Der DBV will den angekündigten radikalen Kurswechsel indes nicht widerspruchslos hinnehmen.

Unterdessen bestätigte sich der BSE-Verdacht bei einem Rind aus dem baden-württembergischen Landkreis Biberach. Wie das Ministerium Ländlicher Raum am Donnerstagabend in Stuttgart mitteilte, hat die Bundesanstalt für Viruserkrankungen der Tiere in Tübingen bestätigt.

Müller betonte, wenn der DBV seine Haltung nicht ändere, werde er noch "ziemlich starken Gegenwind» erfahren. Zugleich betonte, sie man wolle die ökologische Neuausrichtung der Landwirtschaft "vor allem mit den Bauern und nicht gegen die Bauern machen".

DBV-Vizepräsident Wilhelm Niemeyer sagte am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Berlin Mitte", die Art und Weise, in der Bundeskanzler Gerhard Schröder Schröder (SPD) den angekündigten Wandel in der Agrarpolitik durchsetzen wolle, sei überhaupt nicht zu akzeptieren. Der Kanzler habe die Bauern "vor die Wand gestellt»"und so getan, als sei die Landwirtschaft ursächlich für BSE verantwortlich zu machen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×