Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2000

14:29 Uhr

Reuters FRANKFURT. Die Münchener Mediengruppe Intertainment AG hat die weltweiten Vertriebsrechte an den Produktionen des Oscar-Preisträgers Arnold Kopelson erworben. Wie die Gesellschaft am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mitteilte, läuft der Vertrag mit dem Produzenten von "Platoon" und "Sieben" zunächst über fünf Jahre.

Darüber hinaus sei eine Verlängerungsoption über weitere fünf Jahre vorgesehen. Die letzten zehn Kopelson-Filme spielten den Angaben zufolge zwei Mrd. $ ein. Das in der Intertainment-Vereinbarung vorgesehene Budget liege bei rund 50 Mill. $ pro Film.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×