Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

10:34 Uhr

vwd METTMANN. Die Gold AG, -Zack Mettmann, hat sich mit zehn Prozent an der Paraworld AG, Dieburg, beteiligt. Wie das Unternehmen am Montag ad hoc mitteilte, bietet Paraworld auf Basis ihrer selbstentwickelten Grund-Technologie (Paraworld Engine) Inter- und Intranetsoftware für unbegrenzte Interaktionen an (Multi User Technologie). Der Börsengang sei für 2001 geplant.

Paraworld rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2000/2001 (30. Juni) mit einem Umsatzanstieg im Konzern auf rund sechs Mill. Euro nach drei Mill. Euro im Vorjahr. Der Break-Even soll im Geschäftsjahr 2002 erreicht werden. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Hamburg, Singapur und Seattle und beschäftigt 55 Mitarbeiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×