Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2001

07:39 Uhr

ap WASHINGTON. Der mutmaßliche Terrorist Osama bin Laden verfügt nach Angaben des amerikanischen Nationalen Sicherheitsrats über bessere Kommunikationstechnologien als die USA. Der Direktor des Sicherheitsrats, General Mike Hayden, erklärte dem Fernsehsender CBS, bin Laden habe die Bombenanschläge auf zwei amerikanische Botschaften in Ostafrika unbemerkt planen können, weil er auf fast unbegrenzte Mittel zurückgreifen könne. "Osama bin Laden kann sich auf eine Telekommunikationsindustrie verlassen, der drei Billionen Dollar im Jahr zur Verfügung stehen", sagte Hayden. "Er hat einfach die bessere Technologie." Seine Behörde hinke dagegen in der globalen Revolution der Telekommunikation hinterher. Bei den Bombenanschlägen kamen 1998 224 Menschen ums Leben, darunter zwölf US-Bürger.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×