Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2015

07:51 Uhr

E-Roller Gogoro

Smarte Elektroträume aus Taipeh

VonStephan Scheuer

PremiumSauber und smart: Ein taiwanisches Start-up will mit seinem vernetzten E-Roller Asiens Megastädte erobern. Herz ist der Akku, der nicht geladen, sondern getauscht wird. Die ersten Reaktionen fallen jedoch gemischt aus.

Sauber, schnell und leise soll der Scooter Asien erobern. Stephan Scheuer

Elektroroller Gogoro

Sauber, schnell und leise soll der Scooter Asien erobern.

TaipehHorace Luke geht in die Knie und streichelt über die blank polierte Aluminiumfläche. „Hier gibt es keine Ecken, keine Kanten, nichts. Das Design ist auf perfekte Aerodynamik ausgelegt“, sagt er. Dann zieht er die Hand von der Unterseite des Elektrorollers hervor.

Es ist nicht irgendein Elektroroller, es ist ein Gogoro. „Der erste smarte Scooter der Welt“, sagt Luke. Der Gogoro ist ein Elektroroller, der sich mit dem Smartphone verbindet, mit 80 Sensoren ausgestattet ist und seine Daten in ein digitales Netzwerk der Firma einspeist.

Gogoro soll die Städte Asiens, die am Rande des Verkehrskollapses stehen, erobern. Das gleichnamige Start-up...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×