Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2015

17:10 Uhr

Sicherheitsrisiko vernetztes Auto

Einladung für Kriminelle

VonMarkus Fasse

PremiumDie neue Technologie hat auch Schattenseiten: Mit dem vernetzten Auto steigt die Gefahr von Hackerangriffen. Die Datendiebe gehen vor allem dahin, wo sie das große Geld vermuten.

Gegen Hacker wird beim autonomen Fahren eine spezielle Software eingesetzt, die alle Aktionen im Auto scannt. dpa

Gegen Hacker wird beim autonomen Fahren eine spezielle Software eingesetzt, die alle Aktionen im Auto scannt.

IngolstadtWährend der Fahrt in den Urlaub beginnt plötzlich das Radio ohrenbetäubend zu dröhnen und lässt sich nicht mehr regulieren, die Fensterscheiben fahren hoch und runter. Ein Krimineller verschafft sich mit wenig Aufwand Zugriff auf die Steuerung eines geparkten Fahrzeugs, die Türen entriegeln sich, ohne dass dies in der belebten Straße auffällt.  

Es sind Szenarien wie diese, die Autohersteller weltweit fürchten. Mit all den technischen Kleinigkeiten, die der Kunde heute im modernen Fahrzeug erwartet, am besten noch gesteuert über Smartphone und Smartwatch, steigt auch die Gefahr für Angriffe.

Vernetzte Fahrzeuge nutzen schon heute eine Vielzahl von Kommunikationstechnologien, für Navigation, zur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×