Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2016

20:00 Uhr

Aktie unter der Lupe

Die Twitter-Illusion

VonAxel Postinett

PremiumNach hohem Verlust hat die Twitter-Aktie innerhalb weniger Tage massiv zugelegt. Doch dahinter steckt viel heiße Luft. Konkurrenten wie Snapchat oder Instagram ziehen vorbei. Anleger können das Hoch dennoch nutzen.

Der Kurs ist noch immer weit vom Emissionspreis entfernt. AP

Twitter-Logo an der New Yorker Börse

Der Kurs ist noch immer weit vom Emissionspreis entfernt.

San FranciscoMan darf doch mal träumen: Nach der Übernahme des Jobportals LinkedIn durch Microsoft läuft die Gerüchteküche heiß, dass es auch für den gestrauchelten Börsenliebling Twitter bald ein Angebot gibt. Seit Montag stieg die Aktie um rund 14 Prozent und löste sich damit deutlich von ihren Tiefstständen bei 13,70 Dollar. Doch das ist immer noch dramatisch wenig im Vergleich mit dem Allzeithoch von 69 Dollar und auch deutlich weniger als der Emissionspreis von 26 Dollar. Seit dem Rücktritt von CEO Dick Costolo Mitte 2015 ist die Aktie allein um 60 Prozent gefallen. Die Börsenbewertung liegt aktuell bei zwölf Milliarden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×