Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2016

12:06 Uhr

Aktie unter der Lupe

Schaeffler hat sich an der Börse bewiesen

PremiumEin Jahr nach dem Gang auf das Parkett steht der Autozulieferer gut da. Doch Analysten sehen in den kommenden Jahren auch Risiken. Vor allem beim Thema Elektromobilität muss das Unternehmen aufholen.

Schaeffler muss in den kommenden Jahren in Sachen Elektromobilität punkten. dpa/picture-alliance

Formel-E-Rennauto

Schaeffler muss in den kommenden Jahren in Sachen Elektromobilität punkten.

MünchenEs war ein etwas holpriger, aber am Ende doch gelungener Neuanfang. Vor einem Jahr läutete Maria-Elisabeth Schaeffler gemeinsam mit ihrem Sohn Georg und Ehemann Jürgen Thumann in Frankfurt das Börsendebüt ihrer Schaeffler AG ein. Das Umfeld war ungünstig: Die Börsen volatil, der VW-Skandal hatte die Autobranche verunsichert. So musste Schaeffler den Sprung aufs Parkett um ein paar Tage verschieben und das Emissionsvolumen reduzieren.

Doch nach Jahren der Krise, ausgelöst durch die schuldenfinanzierte Übernahme des dreimal größeren Konkurrenten Continental, gelang dem Autozulieferer mit einem Milliardenvolumen einer der größten Börsengänge der vergangenen Jahre.

Zwölf Monate später hat die Aktie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×