Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2016

10:30 Uhr

Aktie unter der Lupe – Volkswagen

Eine schwierige Aufholjagd

VonChristian Schnell

PremiumDer Streit mit einem Zulieferer konnte der VW-Aktie letztlich nichts anhaben. Somit bleiben die Unwägbarkeiten durch die Dieselaffäre der größte Belastungsfaktor für die Aktie des weltgrößten Autokonzerns.

Bei Volkswagen noch immer alles unter dem Eindruck des Dieselskandals. Im September jährt dieser sich zum ersten Mal. AFP; Files; Francois Guillot

Neuwagen von Volkswagen in Wolfsburg

Bei Volkswagen noch immer alles unter dem Eindruck des Dieselskandals. Im September jährt dieser sich zum ersten Mal.

FrankfurtDie Aufregung war wieder einmal groß. Wie immer, wenn der Name Volkswagen fällt. Ein kleiner Zulieferer namens Prevent hatte es gewagt, gegen einen der weltgrößten Autobauer aufzubegehren. Kurzarbeit für gut eine Woche war die Folge. Und wieder einmal bestimmte der krisengebeutelte Konzern die Hauptnachrichten auf allen Kanälen.

Das blieb selbstverständlich nicht ohne Konsequenzen für den Aktienkurs. Doch sackte er in dieser Zeit weit weniger ab, als es die öffentliche Debatte um das Thema vermuten ließ.

Seitdem die Produktion in Wolfsburg, Emden, Kassel und Zwickau ab Ende August wieder weitgehend normal läuft und die Kurzarbeit für die gut 28.000 Beschäftigten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×