Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.06.2016

08:31 Uhr

Analyst Philipp Häßler

„Das Marktumfeld bleibt für Finanztitel schwierig“

VonMichael Brächer

PremiumMit jedem Tag, den das Brexit-Referendum näherrückt, wächst die Unsicherheit am Markt, sagt Philip Häßler. Im Interview spricht der Equinet-Analyst über Herausforderungen für Banken und die Folgen eines EU-Austritts.

Philipp Häßler ist Analyst bei Equinet.

Philipp Häßler

Philipp Häßler ist Analyst bei Equinet.

Sich von Berufs wegen mit Banken zu beschäftigen dürfte früher mehr Spaß gemacht haben. Schließlich scheinen die Probleme der Branche nicht abzureißen. Doch Equinet-Analyst Philipp Häßler lässt sich davon nicht abschrecken.

Herr Häßler, die Deutsche-Bank-Aktie ist am Donnerstag auf ein Rekordtief gefallen, auch aus anderen Banktiteln fliehen die Anleger in Scharen. Woran liegt das?
Da kommt viel zusammen. Mit jedem Tag, den das EU-Referendum in Großbritannien näherrückt, wächst die Unsicherheit im Markt. Banken sind davon besonders betroffen, zumal sie ohnehin schon vor großen Herausforderungen stehen.

Welche Folgen hätte ein EU-Austritt des Landes, ein „Brexit“, für die Banken?
Dazu gibt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×