Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2016

14:37 Uhr

BASF-Aktie im Fokus

Vertrauensvorschuss für Öl und Chemie

VonSiegfried Hofmann

PremiumGewinneinbruch in der Öl und Gas-Sparte, Probleme in der Produktion, Explosionsunfall im Stammwerk: Trotz etlicher Probleme legte die BASF-Aktie 2016 kräftig zu – und nimmt damit die Erholung im Geschäft schon vorweg.

Mit Verspätung ging die neue Anlage für das Kunststoffvorprodukt in Betrieb. BASF

TDI-Anlage in Ludwigshafen

Mit Verspätung ging die neue Anlage für das Kunststoffvorprodukt in Betrieb.

FrankfurtDie Nachrichten, mit denen Deutschlands führender Chemiekonzern BASF in diesem Jahr aufwartete, waren überwiegend nicht gerade erfreulich: Der Absturz des Ölpreises bescherte dem Ludwigshafener Konzern einen heftigen Gewinneinbruch in seiner Öl und Gas-Sparte. Auch für den Gesamtkonzern musste Firmenchef Kurt Bock daher einen Rückgang beim bereinigten operativen Gewinn (Ebit) ankündigen. Hinzu kamen technische Probleme in der Produktion. Die neue Anlage für das Kunststoffvorprodukt TDI, das bisher größte Einzelprojekt von BASF, ging mit fast einem Jahr Verspätung in Betrieb und musste inzwischen wegen einer erneuten Panne schon wieder abgeschaltet werden. Und das alles wird noch überschattet von dem dramatischen Explosionsunfall am Nordrand...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×