Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2016

13:36 Uhr

Hornbach-Aktie unter der Lupe

Schmerzhafter Umbau

VonEike Hagen Hoppmann

PremiumDie Baumarktkette Hornbach investiert massiv in die Digitalisierung – denn inzwischen ist Amazon zu einem der größten Konkurrenten geworden. Das ist kostspielig, soll sich aber langfristig auszahlen, auch für Anleger.

Die Baumarktkette macht sich auch fit für den digitalen Vertrieb.

Hornbach-Filiale

Die Baumarktkette macht sich auch fit für den digitalen Vertrieb.

FrankfurtDer Baumarktkette Hornbach dürfte es derzeit ähnlich ergehen wie vielen ihrer Kunden, die im Sommer mit schmerzendem Rücken ihre Gärten umgraben oder die Einfahrt pflastern. Es tut weh, aber es führt kein Weg daran vorbei. Ist das Projekt dann aber abgeschlossen und das Leiden lässt nach, kann man die Früchte der Arbeit genießen.

Das schmerzhafteste Projekt, das Hornbach derzeit vorantreibt, ist die Digitalisierung. Allein im vergangenen Geschäftsjahr hat die Baumarkt-Tochter der Hornbach-Holding 50 Millionen Euro in die Digitalisierung investiert.

Viele Baumärkte haben den Onlinevertrieb lange Zeit stiefmütterlich behandelt. Dabei ist er für die Zukunft von grundlegender Bedeutung. Die Unternehmensberatung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×