Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2017

11:27 Uhr

Insiderbarometer

Sommerpause in den Chefetagen

VonSusanne Schier

PremiumDeutschlands Topmanager handeln derzeit nur wenig Aktien ihrer eigenen Firmen. Die Transaktionen deuten auf eine Seitwärtsbewegung an den Märkten hin. Bei den Käufen ist ein Unternehmen wiederholt ganz oben auf der Liste.

Aufsichtsrat Gerhard Weber kaufte weitere Aktien im Wert von mehr als 370.000 Euro. dpa

Hemden von Gerry Weber

Aufsichtsrat Gerhard Weber kaufte weitere Aktien im Wert von mehr als 370.000 Euro.

FrankfurtTraditionell ist in den Sommermonaten an der Börse weniger los. Auch die Vorstände und Aufsichtsräte handeln deutlich weniger mit Aktien ihrer eigenen Unternehmen – wie sich auch dieses Jahr zeigt: „Im Vergleich zu den Wochen davor haben sich die Umsätze nahezu halbiert“, beobachtet Olaf Stotz, Professor an der Frankfurt School of Finance & Management. Ein paar Insider dürften sich derzeit zudem mit Transaktionen zurückhalten, bis ihr Unternehmen die Quartalszahlen veröffentlicht hat.

Daher blieb das Insiderbarometer, das Stotz alle zwei Wochen gemeinsam mit Commerzbank Wealth Management für das Handelsblatt berechnet, seit der vorherigen Analyse nahezu unverändert. Aktuell notiert es bei...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×