Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2016

13:30 Uhr

Neuemissionen in Deutschland

Bye-bye Börse

VonRobert Landgraf, Susanne Schier

PremiumBei Börsengängen konzentrierte sich die Hoffnung auf die letzten Monate vor Jahresschluss. Inzwischen macht sich Enttäuschung breit, mehrere IPOs wurden abgesagt. Die Wahl von Trump sorgt für zusätzliche Unsicherheit.

Mehrere Kandidaten haben der Börse vorerst den Rücken gekehrt. dpa

Handelsraum in Frankfurt

Mehrere Kandidaten haben der Börse vorerst den Rücken gekehrt.

FrankfurtEigentlich sollte es ein fulminanter Börsenherbst in Deutschland werden. Als Startschuss war die Rückkehr der US-Investoren aus den Sommerferien am „Labor Day“ am 5. September geplant gewesen. Die Großinvestoren aus den USA würden danach bei Aktienplatzierungen beherzt zugreifen, lauteten die Erwartungen der Profis.

Doch zwei Monate später ist klar, dass sich diese Hoffnungen nicht erfüllen werden. Der Zuspruch der US-Investoren fiel deutlich schwächer aus als gedacht. Die bittere Konsequenz: Der deutsche IPO-Markt kam nicht so in Fahrt wie erhofft – mehrere Börsengänge wurden in den vergangenen Wochen sogar abgesagt.

Bye-bye Börse. So kassierte der Büroimmobilienkonzern Office First Mitte Oktober...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×