Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2015

14:47 Uhr

Neuemissionen trotz China

Kurs halten Richtung Börse

VonPeter Köhler, Robert Landgraf

PremiumTrotz der Marktturbulenzen rechnen Experten in diesem Jahr mit einigen Neuzugängen auf dem Parkett, einen Rückzieher macht bislang niemand. Signalwirkung könnte ein Milliarden-IPO in den USA haben, speziell für Bayer.

Der Börsengang ist fest eingeplant. Bayer

Produktion in der Kunststoffsparte bei Bayer

Der Börsengang ist fest eingeplant.

FrankfurtGroße Börsengänge sind wie Riesentanker – sie bleiben auch bei rauer See auf Kurs. Bestes Beispiel ist First Data, ein US-Spezialist für den Zahlungsverkehr, den der Finanzinvestor KKR vor acht Jahren für knapp 30 Milliarden Dollar gekauft hat. Trotz der Achterbahnfahrt an den Weltbörsen fiel jetzt der Startschuss für den milliardenschweren Gang auf das Börsenparkett (IPO) von First Data. Die Transaktion wird auch in Frankfurt mit höchster Aufmerksamkeit verfolgt. Erhoffen Banker sich doch eine Signalwirkung für die deutschen Börsenkandidaten.

Das gilt vor allem für die Bayer-Kunststoffsparte, die künftig unter Covestro firmiert und die mit einem Emissionserlös von mindestens...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×