Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2017

15:49 Uhr

Scout24-Aktie unter der Lupe

Mit viel Dividendenfantasie

VonPeter Köhler

PremiumDer Online-Marktplatzbetreiber Scout24 hat seine Bankbeziehungen neu geordnet – und muss jetzt weniger Zinsen zahlen. Das gibt Spielraum, um den Aktionären etwas Gutes zu tun: Der Finanzchef stellt erstmals eine Dividende in Aussicht.

Zweistelliges Wachstum mit virtuellen Marktplätzen dpa

Websites von Scout24

Zweistelliges Wachstum mit virtuellen Marktplätzen

FrankfurtDer digitale Marktplatzbetreiber Scout24 gehört zu den ganz wenigen Internet-Unternehmen, die in den vergangenen Jahren den Sprung an die Börse gewagt haben – und über dem Emissionspreis liegen. Jetzt hat die Gesellschaft durch eine Refinanzierung die Zahl der Bankverbindungen deutlich reduziert und eine Zinsersparnis von rund zwölf Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2017 realisiert. „Mit der Refinanzierung verringert sich die Zahl der Banken, mit denen wir wesentliche Finanzbeziehungen haben, auf 13 von zuvor cirka 50 Geldhäusern. Der Konsortialkredit umfasst ein Darlehen über 600 Millionen Euro und eine Betriebsmittelkreditlinie von 200 Millionen Euro“, erläutert Finanzvorstand Christian Gisy im Gespräch mit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×