Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2017

11:48 Uhr

Allianz-Investmentchef Günther Thallinger

„Moral lässt sich nur schwer destillieren“

VonChristian Schnell, Carsten Herz

PremiumAls Investment-Chef der Allianz verwaltet Günther Thallinger eines der größten Vermögen in Deutschland. Ein Gespräch über Niedrigzinsen, die schwierige Beteiligung an Infrastrukturprojekten – und Ethos bei der Geldanlage.

„Es ist einfach so, dass diejenigen, die sparen, derzeit sehr stark zur Kasse gebeten werden.“ picture alliance / SvenSimon

Günther Thallinger

„Es ist einfach so, dass diejenigen, die sparen, derzeit sehr stark zur Kasse gebeten werden.“

Über Geld muss Günther Thallinger eigentlich nicht sprechen. Er hat es. Oder genauer: Er überwacht es. Der grauhaarige 45-Jährige, der seit diesem Jahr die weltweiten Investmentaktivitäten der Allianz sowie die globale Lebens- und Krankenversicherung im Vorstand führt, steuert über Allianz Investment Management eines der größten Vermögen in Deutschland. Rund 653 Milliarden Euro verwaltet der Versicherungsriese – das ist gut das Doppelte des Bundeshaushalts. Mit dem Handelsblatt sprach der gebürtige Österreicher in seinem ersten Interview in neuer Funktion darüber, wie er die USA nach der Wahl einschätzt, ob er an eine Zinswende glaubt – und warum er sich mehr öffentliche Großprojekte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×