Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2016

20:00 Uhr

Allianz-Leben-Chefstratege Lindner

„Es gibt keine risikolose Rendite von sechs bis sieben Prozent mehr“

VonRobert Landgraf, Anke Rezmer

PremiumAndreas Lindner, Chefstratege der Allianz Leben, rechnet mit anhaltend niedrigen Zinsen – und setzt auf alternative Anlagen. Im Interview spricht er über Investments in Parkuhren, unattraktive Pfandbriefe und Zahlungsverpflichtungen.

Andreas Lindner, Chefanleger Allianz Deutschland AG PR

Geldexperte Lindner

„Illiquidität ist für uns kein Risiko“

DüsseldorfDer Chefstratege der Allianz Leben ist permanent gefordert. Millionen Versicherte setzen auf den Schwaben und hoffen, dass für ihre 280 Milliarden Euro der Slogan stimmt: „Hoffentlich Allianz versichert“.

Herr Lindner, wie lange müssen wir in der Minuszinswelt leben?
Bestimmt noch drei bis vier Jahre. Wir erleben eine Wachstumsschwäche in der entwickelten Welt, begleitet von einer Inflation, die das Wort fast nicht mehr verdient, da sie um null Prozent liegt. Dazu kommen die großen Zentralbanken, die eine sehr expansive Geldpolitik fahren. Die Europäische Zentralbank hat ihr Ankaufprogramm deutlich ausgeweitet, die Bank of England legt noch einmal eins drauf, auch die Bank...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×