Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.09.2016

15:02 Uhr

Bank of Japan-Kritikerin Shirai

„Europa ist in weit besserer Position als Japan”

VonMartin Kölling

PremiumDie ehemalige Vorzeigefrau im geldpolitischen Ausschuss von Japans Notenbank (BoJ), Sayuri Shirai, geht mit den Ex-Kollegen hart ins Gericht. Im Interview sagt sie, was die Bank falsch macht – und was Europa lernen kann.

Die japanische Zentralbank hat mit ihren Negativzinsen einen ähnlichen Pfad eingeschlagen wie die EZB. Reuters

Bank of Japan

Die japanische Zentralbank hat mit ihren Negativzinsen einen ähnlichen Pfad eingeschlagen wie die EZB.

Die Volkswirtin Sayuri Shirai geht Kontroversen nicht aus dem Weg. Bis Ende März 2016 war sie Mitglied im geldpolitischen Ausschuss der Bank von Japan – und stimmte oft gegen den Notenbankchef Haruhiko Kuroda. Am lautesten protestierte sie, als Japans Währungshüter Anfang des Jahres überraschend dem europäischen Vorbild folgend negative Zinsen einführten. Derzeit ist sie Professorin an ihrer Alma Mater, der Keio Universtität, und seit April 2016 Visiting Researcher am Asian Development Bank Institute seit April 2016. Doch sie hat sich nicht im akademischen Elfenbeinturm zur Ruhe gesetzt, sondern setzt nun öffentlich ihren Kampf für eine etwas andere Geldpolitik fort.

Frau...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×