Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2017

06:03 Uhr

Brexit-Verhandlungen

Die Zweifel der britischen Banken

VonMichael Brächer, Robert Landgraf, Katharina Slodczyk

PremiumLondons Geldhäuser hoffen auf einen weichen Brexit, rechnen aber weiter mit dem Schlimmsten. An ihren Umzugsüberlegungen halten sie fest. Kommen Tausende Banker nach Frankfurt? Anträge für Lizenzen liegen bereits vor.

Nach dem Entscheid für den Brexit stehen Tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel. Getty Images

Londoner Finanzbezirk

Nach dem Entscheid für den Brexit stehen Tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Frankfurt/LondonWenn die Zeiten schwierig und unübersichtlich werden, erinnern sich Briten gern an ein berühmtes Plakat aus dem Zweiten Weltkrieg. Auf rotem Untergrund zeigt es die Krone von König George VI. und darunter die Worte „Keep calm and carry on“ („Ruhig bleiben und weitermachen“).

An diesen Rat hält sich die britische Finanzbranche auch heute, nachdem die zweite Wahl innerhalb von noch nicht mal zwei Jahren das Land in neues Chaos gestürzt hat. Im Sommer vergangenen Jahres war das überraschende Brexit-Votum der Auslöser, jetzt ist es die krachende Niederlage für Premierministerin Theresa May. Die Wähler haben damit nach Ansicht einflussreicher...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×