Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2017

16:52 Uhr

Sieben Lehren aus der Finanzkrise (1)

Der große Irrtum

VonMichael Maisch

PremiumDie globale Finanzkrise hat den Glauben an eine entfesselte Marktwirtschaft zerstört. Märkte heilen sich nicht selbst, Unternehmen können sich nicht selbst kontrollieren – und Gier ist nicht gut.

Der frühere Chef der US-Notenbank vor dem amerikanischen Kongress am 23. Oktober 2008. BLOOMBERG NEWS

Alan Greenspan

Der frühere Chef der US-Notenbank vor dem amerikanischen Kongress am 23. Oktober 2008.

FrankfurtTraurig sah er aus, fast ein bisschen verzweifelt. Die sorgsam kultivierte Aura des Schutzheiligen der Märkte war längst verflogen, als der ehemalige US-Notenbankchef Alan Greenspan am 23. Oktober 2008 dem amerikanischen Kongress Rede und Antwort stehen musste. „Hat Ihre Ideologie Sie zu Entscheidungen gebracht, die Sie heute bedauern?“, wollte der republikanische Abgeordnete Henry Waxman wissen. „Ja, ich habe einen Riss entdeckt, ich weiß nicht, wie tief oder wie dauerhaft er ist, aber ich bin zutiefst verstört.“ Es sind nur wenige Worte, aber sie markieren einen der Schlüsselmomente bei der Aufarbeitung der Finanzkrise.

Greenspans Antwort war die Kapitulationserklärung des vielleicht prominentesten...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

02.08.2017, 17:45 Uhr

Sehr geehrter Herr Maisch,

einen so unglaublich abgehobenen Artikel zu schreiben, ist eine hohe Kunst. Warum sagen Sie nicht die nüchternen Fakten? Dass die amerikanischen Banken in der Hoffnung auf weiter steigende Häuserpreise Hundertausenden von Habenichtsen Hypothekenkredite aufgedrängt haben, die natürlich nicht zurückgezahlt werden konnten.

Fragt man nach den Gründen einer solch irrsinnigen Kreditvergabe, so ist es wahrscheinlich nicht die Hoffnung, der Staat werde die in Schieflage geratene Bank schon retten. Ich glaube eher, dass die Bankvorstände hohe Boni einstreichen wollten und dies auch völlig völlig gefahrlos tun konnten. Statt 100 Jahre Zuchthaus bekam jeder einen Goldenen Handschlag in unvorstellbarer Höhe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×