Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2016

10:49 Uhr

30 Jahre „Big Bang“

Das Ende des Herrenklubs

VonKatharina Slodczyk

PremiumVor 30 Jahren löste die damalige Premierministerin Margaret Thatcher den Urknall mit der Liberalisierung des Finanzmarktes aus: Es begann der Aufstieg Londons zu einem führenden Finanzplatz. Jetzt droht der Abstieg.

„Wir haben die Veränderungen erst unterschätzt.“ Hulton Archive/Getty Images

Margaret Thatcher im Börsensaal (1979)

„Wir haben die Veränderungen erst unterschätzt.“

LondonEs ist ein Labyrinth von Gassen und Gässchen – im Schatten der Stahl- und Glastempel, die die Hauptstraßen von Londons traditionellem Finanzzentrum säumen. In dem engwinkligen Gewirr hinter den Bürotürmen verstecken sich Pubs mit viktorianischen Fassaden, Bars und Restaurants mit dunklem Holz und poliertem Messing. Wenn David Buik durch diese Gassen geht, erinnert ihn das an alte Zeiten. „Als man im Red-Lion-Pub stundenlange Mittagspausen bei Bier und Pie verbringen konnte“, erzählt der Marktstratege beim Börsenhändler Panmure Gordon. „Oder etwas weiter in einer Spelunke, die es nicht mehr gibt.“ Zumindest das „George & Vulture“ habe überlebt – ein Pub, in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×