Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2017

20:38 Uhr

Aktionäre erzwingen Ausschüttung

Warum die Deutsche Bank wieder eine Dividende zahlt

VonYasmin Osman

PremiumAnteilseigner der Deutschen Bank erhalten schon früher als erwartet wieder eine Dividende. Das hat auch mit einem Sieg kritischer Aktionäre vor Gericht zu tun. Nun dürfte die Bank in dem Rechtsstreit nachgeben.

Kritische Aktionäre haben per Klage den Dividendenbeschluss der Hauptversammlung 2016 gekippt. Die Bank hatte dagegen zwar Berufung eingelegt, dürfte diese nun aber bald zurückziehen. dpa

Hauptversammlung der Deutschen Bank

Kritische Aktionäre haben per Klage den Dividendenbeschluss der Hauptversammlung 2016 gekippt. Die Bank hatte dagegen zwar Berufung eingelegt, dürfte diese nun aber bald zurückziehen.

FrankfurtEigentlich hatte John Cryan im Oktober 2015 die Aktionäre der Deutschen Bank auf eine Durststrecke eingestimmt: Zwei Mal – für die Geschäftsjahre 2015 und 2016 – sollten sie auf jede Ausschüttung verzichten. Seit einer Woche ist nun alles anders: Die Bank schlägt der Hauptversammlung im Mai eine Dividende von insgesamt 0,19 Euro je Aktie für die beiden Geschäftsjahre vor. Auslöser für die Kehrtwende ist nicht zuletzt ein Rechtsstreit, den die Bank vor einigen Monaten in erster Instanz verloren hatte. Einige kritische Aktionäre wie Marita Lampatz, Michael Bohndorf und Karl-Walter Freitag hatten nach der Hauptversammlung 2016 gegen den Ausfall der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×