Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2015

17:42 Uhr

Analyse von Ashoka Mody und Guntram Wolff

Wir haben zu viele Banken

VonAshoka Mody und Guntram Wolff

PremiumDie großen Banken Europas sind über den Berg. Ein Schwachpunkt sind die kleinen und mittleren Institute. Bei einem verschärften Stresstest würden viele in Bedrängnis kommen. Es ist Zeit für eine Konsolidierung.

Die größten Banken in der Euro-Region haben Rekordgewinne vorgelegt. Die Ende des vergangenen Jahres von der Europäischen Zentralbank veröffentlichten Stresstests zeigten, dass es den größten Banken, deren Vermögenswerte mehr als 500 Milliarden Euro betragen, gelungen ist, nicht-rentable Risikopositionen zurückzufahren und die Rückstellungen zu erhöhen.

Aber das Bankensystem in der Euro-Zone ist noch nicht über den Berg. Schwachpunkte sind die von der EZB direkt überwachten kleinen und mittelgroßen Banken mit Vermögenswerten unter 500 Milliarden Euro. Zusammen machen diese Banken 50 Prozent des Bankensystems in der Euro-Region aus.

Ashoka Mody (links) ist Gastprofessor in Princeton, Guntram Wolff Direktor des Brüsseler Thinktanks Bruegel.

Autoren Mody und Wolff

Ashoka Mody (links) ist Gastprofessor in Princeton, Guntram Wolff Direktor des Brüsseler Thinktanks Bruegel.

Unsere Forschungsarbeiten, für die wir 130 direkt von der EZB überwachte Banken untersuchten, zeigen, dass...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×