Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.07.2016

13:55 Uhr

Angst vor Ansteckung in Italien

Droht Europa die nächste Bankenkrise?

VonMichael Maisch, Elisabeth Atzler, Frank Matthias Drost

PremiumDie Furcht vor einer Ausbreitung der Turbulenzen, die derzeit die italienischen Institute erleben, wächst. Europas Geldhäuser sind in einer Art perfektem Sturm gefangen. Eine Studie zeichnet ein düsteres Bild der Branche.

Sandra Navidi schlägt Alarm

Droht eine neue europäische Bankenkrise?

Sandra Navidi schlägt Alarm: Droht eine neue europäische Bankenkrise?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Frankfurt/BerlinDer prominente Fondsmanager Jeffrey Gundlach nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er über die europäische Finanzbranche spricht: „Die Banken sterben, und Europas Politiker wissen nicht, was sie tun sollen“, sagte der US-Investor der Nachrichtenagentur Reuters. Und: „Wenn die Aktien der Deutschen Bank in den einstelligen Bereich fallen, dann wird Panik ausbrechen.“

Nun mag Gundlach eine extreme Stimme sein, aber wie groß die Sorge um Europas Banken ist, zeigt auch die Warnung von Lorenzo Bini Smaghi. Als ehemaliger Notenbanker ist der Italiener keiner, der vorschnell Alarm schlägt. Aber auch der heutige Chairman der französischen Großbank Société Générale fürchtet, dass...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ismail

08.07.2016, 16:37 Uhr

Es ist die Rede von 360 Milliarden Euro an faulen Krediten, die die italienischen Geldhäuser in ihren Büchern haben, somit möglicher Eingriff des italienischen Staates ... wird diskutiert mit der EU-Kommission ... eingefrorene Investmentfonds in UK, Abschreibungen auf Immobilienportfolios ... das alles hört sich ziemlich nach einer Finanzkrise an !!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×