Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2016

15:00 Uhr

Banco Santander

Eine Königin an Effizienz

VonSandra Louven

Premium48 Cent gibt die Banco Santander aus, um einen Euro zu verdienen. Die Deutsche Bank braucht fast doppelt so viel. Wie die spanische Familie Botín das Geldhaus zum Vorbild für die gesamte Branche gemacht hat.

Die Familie leitet das Institut inzwischen in der vierten Generation. Reuters

Santander-Chefin Ana Botin

Die Familie leitet das Institut inzwischen in der vierten Generation.

Madrid Der Firmensitz in Boadilla del Monte vor den Toren Madrids weckt nicht gerade die Assoziation von Sparsamkeit: Ein riesiger Golfplatz ziert das Gelände, jüngst zum siebtbesten Spaniens gekürt. 150 Hektar umfasst das Firmenareal, das 400 Olivenbäume zieren – der älteste ist 1200 Jahre alt. Es war der Lieblingsbaum des 2014 verstorbenen Santander-Chefs Emilio Botín, der zwischen den arabischen und italienischen Oliven gerne spazieren ging und darüber hinaus ein begeisterter Golfspieler war. Das Firmengelände, das er 2002 bauen ließ, wirkt mehr wie ein Robinson Club als der Sitz einer Bank.

Doch der Eindruck des Dolce Vita täuscht: Banco Santander...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×