Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.07.2015

08:19 Uhr

Bank of America

Moynihan mischt das Management auf

VonFrank Wiebe

PremiumDie Quartalszahlen der Bank of America übertreffen die Erwartungen der Analysten. Vortstand Brian Moynihan steht dennoch unter Druck: Beim letzten Stresstest bekam die Bank eine Rüge. Nun zieht er Konsequenzen.

Die Bank of America geriet immer wieder ins Blickfeld der Aufseher. Die US-Notenbank Fed kritisierte den Mangel an internen Kontrollen. Das soll sich nun ändern. dapd

Bank of America

Die Bank of America geriet immer wieder ins Blickfeld der Aufseher. Die US-Notenbank Fed kritisierte den Mangel an internen Kontrollen. Das soll sich nun ändern.

New YorkWas macht ein Chef, der unter Druck gerät? Er gibt den Druck weiter. An dieses Prinzip hält sich der Bank of America-Chef Brian Moynihan. Er trennt sich von seinem Finanzvorstand Bruce Thompson und baut das gesamte Management um. Ausschlaggebend dafür dürften Probleme beim letzten Stresstest der Bank sein.

Moynihan hat zwar seit seinem Amtsantritt im Jahr 2010 die von der Finanzkrise schwer angeschlagene Bank wieder auf Kurs gebracht. Der gerade bekannt gegebene Gewinn nach Steuern für das zweite Quartal lag mit 5,3 Milliarden Dollar über den Erwartungen der Analysten und erreichte wieder die Liga der größten US-Banken....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×