Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

12:50 Uhr

Bankgründung

Meine Firma, meine Bank

VonElisabeth Atzler

PremiumDer Maschinenbauer Trumpf hat es vorgemacht und auch eine Umfrage zeigt: Für das eigene Unternehmen ein eigenes Geldhaus zu gründen, ist kein abwegiger Gedanke. Allerdings ist eine Vollbank nicht für jede Firma sinnvoll.

Die Chefin von Trumpf greift Kunden mit der eigenen Bank unter die Arme. dpa

Nicola Leibinger-Kammüller

Die Chefin von Trumpf greift Kunden mit der eigenen Bank unter die Arme.

FrankfurtMehr als ein Jahr ist es her, da überraschte der Maschinenbauer Trumpf Konkurrenten und die Finanzwelt. „Wir sind Bank. Und wir schreiben ein Stück schwäbische Wirtschaftsgeschichte“, sagte Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller damals. Der Laserspezialist gründete als erster deutscher Maschinenbauer eine Vollbank: Trumpf Financial Services.

Der Maschinenbauer will so die Absatzfinanzierung stärken – besonders im Ausland. Der Gedanke: Ein Unternehmen kennt seine Kunden und kann deren Zukunft besonders gut einschätzen. Das Wissen kommt der eigenen Bank zugute.

Trumpf zufolge haben andere Industriefirmen angefragt, was man tun müsse, um eine Bank zu gründen. Nun stehen mehrere Unternehmen kurz vor diesem Schritt: So...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×