Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2017

18:04 Uhr

Barclays

Ein kapitaler Anfängerfehler von Jes Staley

VonKerstin Leitel

PremiumErfolgreich hatte CEO Jes Staley Barclays komplett umstrukturiert. Doch nun hat der Chef des britischen Instituts einen Fehler begangen, der dem Ruf des Geldhauses einen schweren Schaden zufügen könnte. Ein Kommentar.

Zweimal hat der Barclays-Chef im vorigen Sommer nachgehakt, wer in einem anonymen Schreiben an den Verwaltungsrat einen anderen Mitarbeiter angeschwärzt hat. Reuters, Sascha Rheker

Jes Staley

Zweimal hat der Barclays-Chef im vorigen Sommer nachgehakt, wer in einem anonymen Schreiben an den Verwaltungsrat einen anderen Mitarbeiter angeschwärzt hat.

In seiner Zeit als Chef von Barclays hat Jes Staley das einst kriselnde Institut von Grund auf umstrukturiert. Für den Amerikaner, der seit rund 30 Jahren in der Finanzbranche arbeitet, war das eine Mammutaufgabe, nicht zuletzt, weil die Bank im Zentrum des Skandals um manipulierte Libor-Sätze stand. Staley hatte Erfolg, es geht aufwärts. Doch nun hat der Branchenveteran einen Fehler begangen, der viele seiner Leistungen infrage stellen könnte.

Zweimal hat Staley im vorigen Sommer nachgehakt, wer in einem anonymen Schreiben an den Verwaltungsrat einen anderen Mitarbeiter angeschwärzt hat. Zweimal wurde ihm gesagt, dass er die Identität dieser Person nicht erfahren...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×