Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2015

17:54 Uhr

BHF-Bank-Interessent

Fosun-Chairman Guo ist verschwunden

PremiumEr ist einer der reichsten Chinesen. Nun ist Guo Guangchang, Gründer und Chairman der chinesischen Fosun Gruppe, laut Medienberichten verschwunden. In Deutschland übernimmt Fosun die Bank Hauck & Aufhäuser.

Laut Medienberichten ist der Fosun-Chef verschwunden. Reuters

Milliardär Guo Guangchang

Laut Medienberichten ist der Fosun-Chef verschwunden.

DüsseldorfEiner der mächtigsten chinesischen Investoren ist offenbar verschwunden. Guo Guangchang, Gründer und Chairman der Fosun Gruppe, sei nicht auffindbar, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf das chinesische Magazin Caixin. Man gehe mit der Situation um, lautete das knappe Statement von Fosun gegenüber Bloomberg. Caixin verknüpfte die Nachricht mit Spekulationen über Korruptionsermittlungen gegen Guo.

Im Zuge der chinesischen Anti-Korruptionskampagne sind bereits Tausende hochrangige Funktionäre und Wirtschaftsführer verhört worden. Oft wussten Familien und Kollegen über Wochen nicht, wo ihre Angehörigen festgehalten wurden.

Der 48jährige Guo zählt mit einem Vermögen von 5,6 Milliarden Dollar zu den reichsten Chinesen. Sein Konzern Fosun...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×