Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2016

17:45 Uhr

Bilanzcheck Deutsche Bank

Das große Aufräumen

VonMichael Maisch, Yasmin Osman

PremiumDie Deutsche Bank steht vor einem turbulenten Aktionärstreffen: 2016 wird ein weiteres Jahr des großen Reinemachens. Vorstandschef John Cryan muss den deutschen Branchenprimus sanieren. Fehler kann er sich nicht leisten.

An Ertragskraft mangelt es dem Institut nicht. dpa

Deutsche Bank

An Ertragskraft mangelt es dem Institut nicht.

FrankfurtSchönfärberei kann man John Cryan nicht vorwerfen. Der neue Vorstandschef der Deutschen Bank lässt keinen Zweifel daran, dass auch 2016 für die Aktionäre der mächtigen und derzeit doch so schwachen Bank ein verlorenes Jahr werden wird. Obwohl das Geldhaus im ersten Quartal überraschend schwarze Zahlen geschrieben hat, bereitet Cryan seine Eigentümer auf einen leichten Verlust vor.

Denn 2016 wird ein weiteres Jahr des großen Reinemachens. Die Gleichung, die der britische Chef aufmacht, geht so: Je weniger Gewinn dieses Jahr übrig bleibt, desto besser kommt die Deutsche Bank mit den teuren Aufräumarbeiten voran. Denn Sparen ist erst einmal teuer. Bis...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×