Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2017

06:11 Uhr

Bilanzcheck Deutsche Bank

Eine nervenzehrende Geduldsprobe

VonMichael Maisch, Yasmin Osman

PremiumDeutsche-Bank-Chef John Cryan hat den Investoren viel zugemutet. Seine Aufräumarbeiten haben deutliche Spuren in der Bilanz hinterlassen. Nun müssen Erfolge her. Wird die neue Strategie aufgehen?

Der Deutsche-Bank-Chef steht unter enormem Druck. Reuters

John Cryan

Der Deutsche-Bank-Chef steht unter enormem Druck.

FrankfurtEs ist eine Binsenweisheit, die man aus der Medizin kennt: Die Diagnose fällt meist sehr viel leichter als die Heilung. In seinen knapp zwei Jahren an der Spitze der Deutschen Bank hat sich Vorstandschef John Cryan vor allem einen Ruf als exzellenter Diagnostiker erworben, der die Schwächen des größten heimischen Geldhauses ebenso präzise wie schonungslos benennt. Jetzt muss er beweisen, dass er die Bank auch durch die Rekonvaleszenz führen kann.

Die richtige Diagnose stellte Cryan gleich zu Beginn seiner Amtszeit: Die Bank habe eigentlich kein Strategie-, sondern ein Umsetzungsproblem. Das sehen die einflussreichsten Großaktionäre, die Herrscherfamilie des Scheichtums Katar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×