Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2016

18:56 Uhr

Bremer Landesbank

Übernimmt die NordLB komplett das Ruder?

VonFrank Matthias Drost

PremiumDie Schiffsbranche steckt seit Jahren in der Krise. Viele Reeder sind bei Krediten säumig – was wiederum die Geldhäuser belastet. Nun braucht die Bremer Landesbank wohl Hilfe. Ein mögliches Szenario ist eine Übernahme.

Einige Landesbanken leiden darunter, dass sie viel Geld für ausfallgefährdete Schiffskredite zurücklegen müssen. dpa

Containerschiffe im Hamburger Hafen

Einige Landesbanken leiden darunter, dass sie viel Geld für ausfallgefährdete Schiffskredite zurücklegen müssen.

BerlinEs sind Schiffe wie die „MV Hudson River“, die für Bremen zu einem Problem geworden sind – und die Stadt ihre Beteiligung an der kleinen Landesbank kosten könnte. Die Bremer Landesbank (BLB) war dem langjährigen Eigner des Schiffs und fünf baugleichen Schwesterschiffen beim Schuldendienst immer wieder entgegengekommen. Der letzte Ausweg im Frühjahr vergangenen Jahres für die Bank: Die jeweils 1.100 Container fassenden Frachter gingen an eine Restrukturierungsfirma, um weitere Verluste bei der BLB zu verhindern.

Im laufenden Jahr erwartet die kleine Landesbank Wertberichtigungen auf Schiffskredite sogar im hohen dreistelligen Millionenbereich. Selbst hartgesottenen Branchenkennern, die schon einige Zyklen durchgestanden haben,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×