Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2017

19:00 Uhr

Carsten Kengeter unter Druck

Chaostage bei der Deutschen Börse

VonMichael Brächer, Ingo Narat, Daniel Schäfer

PremiumDie Deutsche Börse hat nach einer verwirrenden Pflichtmitteilung Ärger mit der Finanzaufsicht Bafin und den hessischen Börsenwächtern. Bei wichtigen Investoren wachsen bereits die Zweifel an Vorstandschef Carsten Kengeter.

Der Börsen-Chef steht unter Druck. AP

Carsten Kengeter

Der Börsen-Chef steht unter Druck.

FrankfurtEs schien zu gut, um wahr zu sein: Freudig verkündete die Deutsche Börse am Dienstag, dass das Verfahren gegen ihren Vorstandschef Carsten Kengeter „im Sinne einer einvernehmlichen Gesamtbeendigung“ eingestellt werden dürfte. Das solle aus einem Schreiben der Staatsanwaltschaft hervorgehen. Doch der Widerspruch kam prompt: Die Staatsanwaltschaft will von einer Einstellung der Ermittlungen nichts wissen. „Zum Verfahren gegen Herrn Kengeter haben wir uns nicht geäußert“, sagte eine Sprecherin.
Ist Kengeter nun vom Haken oder nicht? Ausgerechnet die Deutsche Börse, Heimat des Leitindexes Dax und Hüterin der Aktienkultur, hat wegen der missverständlichen Mitteilung Ärger mit der Finanzaufsicht Bafin. Mehr noch: Angesichts...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×