Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2016

17:30 Uhr

Commerzbank auf Sparkurs

„Die IT-Kosten müssen deutlich sinken“

VonYasmin Osman

PremiumDie Commerzbank will ihre IT-Kosten senken – und denkt über die Auslagerung großer Teile ihrer EDV an Töchter oder externe Firmen nach. Die konkreten Pläne betreffen 800 Mitarbeiter.

Die Bank lässt viele Dienstleistungen von Tochterunternehmen erbringen. Reuters

Logo der Commerzbank

Die Bank lässt viele Dienstleistungen von Tochterunternehmen erbringen.

FrankfurtEs ist ein wahrer Gesprächsmarathon, den Stephan Müller, der IT-Chef der Commerzbank, zu Beginn jedes Jahres absolviert. Sechs bis sieben „Townhall“-Meetings stehen dann in Frankfurt auf seiner Agenda. Routine, könnte man meinen. Doch in diesem Jahr sorgten die Jahresauftaktgespräche des Bereichsvorstands für Aufregung.

Denn Müller stellte erste Eckpunkte für einen tiefgreifenden Umbau des IT-Bereichs vor. Die Bank denke darüber nach, große Teile ihrer IT an konzerneigene Töchter abzugeben, sagten Teilnehmer der Veranstaltung dem Handelsblatt. Darüber hinaus gebe es Gedankenspiele, in zwei Schritten weitere Aufgaben sogar ganz an externe Dienstleister abzugeben. Ein Sprecher des Instituts wollte sich zu dem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×