Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.09.2016

06:00 Uhr

Commerzbank baut um

Martin Zielkes erster Streich

VonYasmin Osman, Sven Afhüppe, Michael Brächer

PremiumDer neue Commerzbank-Chef Martin Zielke erwägt, die schwächelnde Mittelstandssparte aufzuspalten. Die Folge wäre ein massiver Jobabbau. Auch der Vorstand könnte verkleinert werden.

das Institut will umbauen und Sparten zusammenlegen. dpa

Fassadenkletterer an der Commerzbank-ZentraleDas Institut will Sparten

das Institut will umbauen und Sparten zusammenlegen.

Frankfurt/DüsseldorfSeit Monaten arbeitet der Vorstand der Commerzbank unter dem neuen Chef Martin Zielke intensiv an einer neuen Strategie für Deutschlands zweitgrößtes Kreditinstitut. Jetzt zeichnen sich erste Konturen der Pläne ab, die zum Befreiungsschlag werden sollen: Die Bank erwägt, ihr Geschäft mit Firmenkunden aufzuspalten sowie die Investmentbank massiv zu verkleinern. Das sagten mehrere mit den Überlegungen vertraute Personen dem Handelsblatt. Die Bank selbst wollte sich zu den Informationen nicht äußern.

Im Zuge des angedachten Umbaus ist sowohl in der bisherigen Mittelstandsbank als auch im Handelsgeschäft mit einem erheblichen Jobabbau zu rechnen. Das in der Mittelstandssparte gebündelte Geschäft soll danach aufgespalten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×