Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2016

17:55 Uhr

Commerzbank-Chef wird BdB-Vorstand

Kein Mann der großen Bühne

VonMichael Brächer

PremiumDer Chef der Commerzbank will in den Vorstand des Bundesverbands deutscher Banken einziehen. Auch wenn Martin Zielke erst im Frühjahr CEO der Frankfurter Großbank wurde – zu unterschätzen ist er nicht.

„Wir müssen dringend selbst etwas tun, um die Bank wieder deutlich profitabler und wettbewerbsfähiger zu machen.“ Caro / Spiegl

Martin Zielke

„Wir müssen dringend selbst etwas tun, um die Bank wieder deutlich profitabler und wettbewerbsfähiger zu machen.“

FrankfurtMartin – wer? Als Martin Zielke im Frühjahr dieses Jahres zum neuen Vorstandschef der Commerzbank erkoren wurde, wussten selbst manche Branchenkenner mit dem Namen wenig anzufangen. Auch nach seinem Amtsantritt hielt sich Zielke geflissentlich im Hintergrund. Bis seine radikalen Umbaupläne für die zweitgrößte Bank des Landes bekannt wurden: Bis Ende 2020 streicht der Konzern brutto etwa 9 600 Stellen, die meisten davon im Inland.

Nun will der 53-Jährige in den Bundesverband deutscher Banken (BdB) einziehen und dort Commerzbank-Mittelstandschef Markus Beumer beerben, der wohl zum prominentesten Opfer von Zielkes Umbauplänen wurde. Zielke – das zeigt sich spätestens jetzt – sollte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×