Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2015

14:43 Uhr

Commerzbank in Polen

Die etwas andere Internetbank

VonElisabeth Atzler

PremiumKredite innerhalb von Sekunden, Überweisungen ohne IBAN, Transaktionen per Video: Die polnische Commerzbank-Tochter M-Bank kann vieles, was deutschen Kunden unbekannt ist. Ein Blick in die Zukunft des Online-Bankings.

Zwischen Google und Ikea.

Internetauftritt der M-Bank

Zwischen Google und Ikea.

FrankfurtMan erkennt auf den ersten Blick, dass die polnische M-Bank – eine Tochter der Commerzbank – etwas anders macht als die allermeisten Geldhäuser. Das ist gleich auf der Startseite zu erkennen, auch ohne Polnischkenntnisse. Die Homepage des Instituts erinnert weniger an einen typischen Bankenauftritt, sondern mehr an Ikea, WMF oder Adidas: gut gelaunte Menschen, die Tennis spielen, mit Geschenken überraschen, auf dem Weg zum Skifahren sind.

Klickt man sich durch die Seiten, bestätigt sich der Eindruck: Alles wirkt wie eine Mischung aus einem Einzelhändler und Google. So werden sich vielleicht die Kreditinstitute in Zukunft präsentieren, wahrscheinlich sogar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×