Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2016

18:33 Uhr

Cum-Ex-Skandal

Die späte Rache des Staates

VonVolker Votsmeier

PremiumZahlreiche Banken mussten sich schon wegen dubioser Aktiendeals verantworten. Jetzt trifft es das australische Institut Macquarie. Immerhin: Die Bank zeigt sich einsichtig und könnte bald eine Einigung mit dem Staatsanwalt erzielen.

Viele Jahre Geschäfte auf Kosten der Steuerzahler. Reuters

Macquarie Bank

Viele Jahre Geschäfte auf Kosten der Steuerzahler.

KölnIn den langen Fluren auf der vierten Etage der Staatsanwaltschaft Köln herrscht Hochbetrieb. Manche Türen sind halb geöffnet und geben den Blick frei auf engen Büroräume. Die Aktenberge in den Zimmern lassen erahnen, wie kompliziert die Fälle sind, mit denen sich die Beamten hier beschäftigen. Am Ende des Ganges sitzt Deutschlands wohl derzeit wichtigster Staatsanwalt für Steuerstrafverfahren, Norbert Reifferscheidt. Der Mann mit der randlosen Brille und der hohen Stirn leitet ein Team, das in der Finanzwelt aktuell Angst und Schrecken verbreitet. Die Ermittler machen Jagd auf Banken und Banker, die den Fiskus um viele Milliarden Euro gebracht haben. Es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×