Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2015

17:13 Uhr

Das große Schrumpfen

Deutschlands Banken schließen 1.000 Filialen

VonElisabeth Atzler, Kathrin Witsch

PremiumDie Strategie des Abbaus beschleunigt sich: Nicht nur die Deutsche Bank, sondern auch Sparkassen und Volksbanken dünnen ihr Netz stark aus. Rund 1000 Filialen stehen vor der Schließung.

Rund 60 Institute haben seit Jahresbeginn die Streichung von etwa 550 personenbesetzter Filialen angekündigt. dpa

Demontiertes Sparkassen-Logo

Rund 60 Institute haben seit Jahresbeginn die Streichung von etwa 550 personenbesetzter Filialen angekündigt.

FrankfurtLange Zeit hatten Bankfilialen mit Bäckern eines gemeinsam: Es gab sie an fast jeder Ecke. Doch allmählich werden Deutschlands Bankfilialen rar: Allein in diesem Jahr haben deutsche Banken nach einer Erhebung des Handelsblatts rund 1.000 Filialschließungen angekündigt.

Die Deutsche Bank hatte bereits im Frühjahr für Schlagzeilen gesorgt, als sie bekannt gab, sich in den nächsten zwei Jahren von etwa 200 ihrer 750 Geschäftsstellen zu trennen. Doch auch etliche Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken sind gerade dabei, ihr Filialnetz zu schrumpfen. Rund 750 angekündigte Filialstreichungen kommen in der Erhebung zusammen.

Darin haben rund 60 Sparkassen seit Jahresbeginn die Streichung etwa...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×