Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.05.2016

17:59 Uhr

Deutsche Bank

Achleitners Pyrrhussieg

VonMichael Maisch, Yasmin Osman, Daniel Schäfer

PremiumAufsichtsratschef Paul Achleitner hat den Chefaufklärer der Deutschen Bank fallen gelassen. Wenige Wochen vor der Hauptversammlung steht er deshalb nun selbst unter Beschuss der Aktionäre. Die Zweifel an ihm wachsen.

Die Zweifel wachsen, ob er noch der richtige Mann an der Spitze des Aufsichtsrats ist. AFP; Files; Francois Guillot

Paul Achleitner

Die Zweifel wachsen, ob er noch der richtige Mann an der Spitze des Aufsichtsrats ist.

Frankfurt/BerlinDrei Jahre ist es her, dass sich die Deutsche Bank einen Verhaltenskodex verordnet hat. Mit Grundwerten wie Integrität, Disziplin und Partnerschaft sollte der von Aufsichtsratschef Paul Achleitner forcierte Kulturwandel untermauert werden. Doch der Glaube an Achleitner als Galionsfigur dieser Werte ist seit Ende vergangener Woche endgültig tief erschüttert.

Der unwürdige Abgang von Chefaufklärer Georg Thoma erzürnt die Aktionäre und nährt die Zweifel, ob Achleitner noch der richtige Mann an der Spitze des Aufsichtsrats ist. Bei der Hauptversammlung der Bank in gut zwei Wochen wird er sich auf ein Kreuzfeuer der Kritik einstellen müssen.

Achleitner hatte Thoma selbst in den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×