Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2016

06:00 Uhr

Deutsche Bank

Der lange Abschied von der Postbank

VonMichael Maisch

PremiumSie sollte das Geschäft der Deutschen Bank stabilisieren. Doch nun wird die geplante Trennung von der Bonner Tochter durch einen Börsengang zur Zitterpartie – und verlustreich.

Postbank und Deutsche Bank. dpa

Filialen eines Konzerns

Postbank und Deutsche Bank.

FrankfurtOb John Cryan manchmal mit Wehmut auf den April des vergangenen Jahres zurückblickt? Wenige Wochen vor ihrem Rücktritt verkündeten die beiden damaligen Co-Chefs der Deutschen Bank, Anshu Jain und Jürgen Fitschen, einen radikalen Strategiewechsel. Eine der härtesten Entscheidungen: „Die Bank plant, die Postbank wieder an die Börse zu bringen, und erwartet die Entkonsolidierung von der Deutschen Bank bis Ende 2016.“

Inzwischen ist klar, dass zumindest der Zeitplan Makulatur ist. Vor 2017 dürfte die Abspaltung kaum beginnen, das hat auch Finanzvorstand Marcus Schenck in den vergangenen Wochen eingeräumt. Hinter dem Plan steckt ohnehin die nackte Kapitalnot. Strategisch hält Cryan...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×