Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2017

18:35 Uhr

Deutsche Bank

Der Tag des Zweifels

VonYasmin Osman, Anke Rezmer, Ingo Narat, Martin Greive

PremiumSeit langem forderten die Investoren eine neue Strategie und eine Kapitalerhöhung für die Deutsche Bank. Nun hat Vorstandschef John Cryan geliefert. Doch die Anleger sind noch nicht überzeugt.

Die Aktie sackte am Montag um mehr als acht Prozent ab. dpa

Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt

Die Aktie sackte am Montag um mehr als acht Prozent ab.

FrankfurtEigentlich hat John Cryan das getan, was viele von ihm seit langem gefordert haben: Der Deutsche-Bank-Chef hat die Strategie überarbeitet, Teile der alten, erfolglosen Strategie wieder einkassiert – und mit einer Mega-Kapitalerhöhung die Zweifel an der Kapitalstärke der Bank weitgehend entkräftet. Honoriert wurde die Kurskorrektur des Briten am Montag jedoch nicht: Die Aktie sackte zeitweise um gut acht Prozent auf rund 17,50 Euro ab und war damit der mit Abstand schwächste Titel im Deutschen Aktienindex.
Für Cryan ist der neue Sanierungsplan ein schwieriger Spagat: Er hatte sich zu Beginn seiner Amtszeit zunächst noch hinter die Strategie seiner Vorgänger gestellt,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×