Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2017

19:36 Uhr

Deutsche Bank

Ein Sanierungsplan mit Tücken

VonDaniel Schäfer , Michael Maisch

PremiumDie Deutsche Bank will sich neu erfinden: Mit einer neuen Strategie und einer neuen Führung sucht das Institut den Weg aus der Krise. Die Aktionäre wird das noch einmal Milliarden kosten.

Harte Zeiten kommen auch auf die Mitarbeiter zu. dpa

Deutsche Bank in Frankfurt

Harte Zeiten kommen auch auf die Mitarbeiter zu.

FrankfurtSeit einigen Wochen macht in der Finanzmetropole Frankfurt ein interessantes Gerücht die Runde. John Cryan, der Vorstandschef der Deutschen Bank, sei amtsmüde, wollen Eingeweihte erfahren haben.

Doch jetzt übernimmt Cryan sogar neue Aufgaben. Der Vorstandschef soll künftig nicht nur das größte heimische Geldhaus leiten, sondern auch das Geschäft in den USA führen – eine der größten Baustellen der Bank. Dafür bekommt Cryan aber auch Entlastung. Mit dem bisherigen Finanzvorstand Markus Schenck und dem Leiter des Geschäfts mit Privatkunden, vermögenden Klienten und kleineren Firmen, Christian Sewing, ernennt die Bank gleich zwei neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende.

Die Personalien sind nur ein Detail...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×