Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2017

18:35 Uhr

Deutsche-Bank-Privatkundenchef Asoka Wöhrmann

„Das muten wir den Kunden nicht zu“

VonMichael Maisch

PremiumAsoka Wöhrmann, Chef des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank, spricht im Interview über mögliche neue Gebühren für Bankkunden, die Folgen der Digitalisierung und die Zukunft der Tochterfirma Postbank.

Der Manager leitet die Privatkundensparte der Deutschen Bank. Marko Priske für Handelsblatt

Asoka Wöhrmann

Der Manager leitet die Privatkundensparte der Deutschen Bank.

FrankfurtAsoka Wöhrmann leitet seit 2015 die Privatkundensparte der größten deutschen Privatbank, der Deutschen Bank. Er hat im Moment alle Hände voll zu tun mit dem Umbau seines Bereichs. Offen ist nach wie vor die Frage, ob das Tochterunternehmen Postbank wie geplant verkauft oder doch reintegriert wird.

Herr Wöhrmann, wie weit sind Sie mit dem geplanten Abbau von 2 800 Stellen in Ihrem Bereich und der Schließung von 188 Filialen?
Beim Stellenabbau sind wir sehr gut vorangekommen und haben etwa zwei Drittel des Weges hinter uns. Wir liegen vor dem Plan. Aber das letzte Stück ist immer das schwierigste. Wir hoffen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×