Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2017

06:09 Uhr

Deutsche Bank

Späte Einsicht

VonSven Afhüppe

PremiumDeutsche-Bank-Chef Cryan hat viel Zeit verstreichen lassen, um das Geldhaus neu aufzustellen. Dass nun doch frisches Kapital her muss, zeigt den Ernst der Lage. Die Aktionäre müssen weiter geduldig sein. Ein Kommentar.

Der Bankchef ist davon abgerückt, das Geldhaus ohne frisches Kapital zu stabilisieren – keine vertrauensbildende Maßnahme. Reuters, Sascha Rheker

Deutsche Bank CEO John Cryan

Der Bankchef ist davon abgerückt, das Geldhaus ohne frisches Kapital zu stabilisieren – keine vertrauensbildende Maßnahme.

DüsseldorfDie Deutsche Bank sucht den Befreiungsschlag. Mit einer neuen Struktur und einer Kapitalerhöhung will Bankchef John Cryan das angeschlagene Geldhaus stabilisieren. Endlich, werden viele Anleger sagen. Denn nach der Amtsübernahme vor mehr als eineinhalb Jahren hat Cryan lediglich die bereits von seinen Vorgängern entwickelte Strategie umgesetzt. Eigene Akzente gab es kaum. Zwar ist es unter seiner Führung gelungen, eine Einigung bei großen Rechtsstreitigkeiten – wie dem Verfahren um dubiose Hypothekengeschäfte in den USA – zu erzielen. Doch eine überzeugende Antwort auf das Geschäftsmodell der Zukunft ist Cryan schuldig geblieben.

Dass der Umbau der Bank nun doch nicht aus eigener...

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Lothar Bitschnau

06.03.2017, 09:18 Uhr

... ein junger Prinz steht vor der Tür der Gräfin.
Das könnte sie beleben.

Frau Edelgard Kah

06.03.2017, 16:00 Uhr

Ich bin Kunde der Deutschen Bank. Früher gab es in allen Stadtteilen Filialen. Deren Mitarbeiter und Kunden kannten sich seit Jahrzehnten, ein Vertrauensverhältnis entstand. Dann begann das große Filialsterben. Wenn ich heute einen Bankomat brauche, muß ich in meiner 600 000 Einwohnerstadt eine halbe Stunde bis ins Zentrum fahren. Schön und gut. Aber welchen Vorteil habe ich als Kunde gegenüber einer wesentlich preiswerteren Direktbank?

Und dann gibt es noch das Vertrauensverhältnis, das zwischen Geschäftspartnern bestehen sollte. In welche Machenschaften und strafbare Handlungen meine Bank verwickelt ist, berichten die Medien fast jede Woche.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×